Stanzteile – und die vielen Varianten

Stanzteil ist nicht gleich Stanzteil – Viele Produkte und Anwendungen fallen unter diesen Begriff. Es wird unterschieden in Stanzteile, Stanzbiegeteile, Tiefziehteile, Feinstanzteile, große Stanzteile, kleine Stanzteile usw. Das Spektrum ist groß und geht von kleinsten Bauteilen für die Elektroindustrie bis hin zu Fahrzeug-Türen o.ä.

WINFRIED KEINE Gebäude

Das können wir:

  • Wir sind ein Hersteller von kleineren Stanzteilen, Stanz-Biegeteilen und Stanzteil-Baugruppen die aus Vormaterial mit einer Bandstärke von max. 3mm hergestellt werden. Verarbeitet werden verschiedenste Materialgüten wie Stahl, Edelstahl und NE-Metalle.

Varianten von Stanzteilen

Blechgewinde

Stanzteil mit Blechgewinde

Distanzschweisshuelse

Verclinchtes Stanzteil

Gewindedurchzug

Stanzteil mit Gewindedurchzug

So unterschiedlich sind "Stanzteile"

Stanzteile

Von einem Stanzteil spricht man wenn der Artikel aus einem Blech ausgestanzt und keine signifikante Verformung am Bauteil vorgenommen wird. Bei den auf den ersten Blick "einfach" aussehenden Teilen steckt die Tücke aber oft im Detail.

Es gibt häufig enge Ebenheits- und Parallelitäts-Anforderungen und eingeschränkte Dicken-Toleranzen für das Vormaterial. Wenn z.B. Ausgleichs-gewichte daraus hergestellt werden ist das Gewicht ein kritisches Merkmal welches nur über sehr eingeschränkte Dickentoleranzen erreicht werden kann.

Stanzbiegeteile nennt man, wie der Name schon sagt, Teile die gestanzt und zusätzlich noch gebogen/verformt werden. Es gibt zahlreiche Anwendungen und Einsatzbereiche. Von „einfachen“ bis hin zu sehr komplexen Geometrien/Verformungen. Auch hier sind die Feinheiten entscheidend, welche Anforderungen an den Artikel gestellt werden und wo dieser zu Einsatz kommt.

Verschiedene Materialien „verhalten“ sich unterschiedlich, dabei spielen die Materialgüte und die jeweilige Festigkeit des eingesetzten Materials eine Rolle. Beim Einsatz von Federstahl muss z.B. die federnde Wirkung vorab berechnet werden um beim Fertigteil die gewünschten Eigenschaften und Maße zu erreichen. Diese Faktoren werden schon bei der Konstruktion der Werkzeuge berücksichtigt.

Stanz-Baugruppen

Wenn dann noch weitere Teile wie Stanzmuttern, Einpressschrauben, Gewindestifte o.ä. mit dem Stanzteil verschweißt oder verpresst werden spricht man von Stanz-Baugruppen. Die Zuführung der Montageteile muss perfekt mit Werkzeug und Maschine abgestimmt sein. Bei Laufgeschwindigkeiten bis zu 200 Hub pro Minute, kommt es auf Tausendstel an um eine reibungslose Produktion zu garantieren.

Beispiele Stanz-Baugruppen

Stanzteil mit Gewindestift

Stanzteil mit Gewindestift

Fertig-fallendes Teil - Stanzbiegeprozess und Montage der Schraube in einem Werkzeug

Stanzteil mit montierter Schraube

Montageteil fertig fallend

Stanzteil mit Niet

Stanzbiegeteil Schraube

Stanzteil mit Schraube

Verschiedene Stanzteil Materialien

  • Was ist beim Einsatz des Materials zu beachten?

    Ein weiterer entscheidender Faktor für die spätere Anwendung und die Herstellbarkeit der Stanzteile ist die Auswahl des Materials.

    Es gibt Stanzteile aus Stahl, Stanzteile aus Aluminium, Stanzteile aus Edelstahl, Stanzteile aus Kupfer u.v.m. Jedes Material hat unterschiedliche Eigenschaften und bei der Wahl kommt es darauf an in welchen Bereichen die Stanzteile später eingesetzt werden. Müssen sie korrosionsbeständig sein? Welche Festigkeit ist erforderlich? Soll das Material eine federnde Wirkung haben? Muss es leitfähig sein? Welche Funktion hat der fertige Artikel und welchen äußeren Einflüssen ist er ausgesetzt.

    Die Eigenschaften des Materials sind auch für die Konzeption des Werkzeugs wichtig, wir müssen vorab berücksichtigen wie sich das Material im Stanz- Biegeprozess verhält.

Produktbeispiele

  • Warum Stanzteile aus Edelstahl?

    Stanzteile aus Edelstahl werden aufgrund der Korrosionsbeständigkeit und Säure-beständigkeit unter anderem in der Pharmaindustrie oder Nahrungsmittelindustrie genutzt. Auch in der Möbelbranche wird Edelstahl häufig wegen der Oberflächenstruktur verwendet und weil es hygienisch und langlebig ist. Edelstahl hat den Vorteil dass kein weiterer Korrosionschutz/Oberflächenschutz aufgebracht werden muss.

    Stanzteil aus Edelstahl

  • Warum Stanzteile aus Kupfer?

    Kupfer ist ein relativ „weiches“ Materialien und daher gut verformbar. Kupfer ist auch ein guter Wärme- und Stromleiter. Stanzteile aus Kupfer werden aus diesem Grund häufig in der Elektroindustrie eingesetzt.

    Stanzteil aus Kupfer

  • Warum Stanzteile aus Federstahl?

    Federstähle haben „federnde“ Eigenschaften. Dieses Material wird z.B. für Klammern eingesetzt. Stanzteile aus Federstahl müssen, je nach späterer Anwendung, oft noch wärmebehandelt werden, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Z.B. bei hohen Belastungen oder häufigen Lastwechseln in der späteren Anwendung ist dies nötig um Materialbruch zu vermeiden.

    Stanzteil aus Federstahl

  • Warum Stanzteile aus Aluminium?

    Stanzteile aus Aluminium werden u.a. eingesetzt wenn es um Einsparung von Gewicht geht. Wichtig für den Einsatz und die Anwendung sind die verschiedenen Legierungen, die sich in der Festigkeit und den mechanischen Eigenschaften unterscheiden. Die am häufigsten verwendeten Legierungen sind AlMg1 oder AlMg3. Aluminium ist leichter als Stahl, es ist gut verformbar, hat eine hohe Festigkeit und hat eine hohe Korrosions-beständigkeit. Welches Material sich für welche Anwendung eignet muss im Einzelfall abgestimmt werden.

    Stanzteil aus Aluminium

WINFRIED KEINE Frank Keine

Ihr Ansprechpartner

Nehmen Sie Kontakt auf

F. Keine

Tel: +49 2721 9549 5
Fax: +49 2721 9549 99
E-Mail: info@keine.de

jetzt kontaktieren